Quellenzur Geschichte derMenschenrechte

Arbeitskreis Menschenrechte im 20. Jahrhundert

Der Arbeitskreis Quellen zur Geschichte der Menschenrechte ist am Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) angesiedelt. Er besteht aus Vertretern unterschiedlicher Disziplinen und zeichnet verantwortlich für das Wissenschaftsportal Quellen zur Geschichte der Menschenrechte. Der Arbeitskreis setzt sich aus den Herausgebern und einem Wissenschaftlichen Beirat zusammen.

Herausgeber: Prof. Dr. Simone Derix, Prof. Dr. Jan Eckel, Prof. Dr. Andreas Frewer, Prof. Dr. Dieter Gosewinkel, Dr. Rainer Huhle, Prof. Dr. Katrin Kinzelbach, Prof. Dr. Michael Krennerich, Dr. Daniel Stahl, Prof. Dr. Annette Weinke.

Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Prof. Dr. José Brunner, Prof. Dr. Susanne Buckley-Zistel, Prof. Dr. Dan Diner, Prof. Dr. Jost Dülffer, Prof. Dr. Norbert Frei, Prof. Dr. Claus Kreß, Prof. Dr. Andrea Liese, Prof. Dr. Miriam Rürup, Prof. Dr. Christoph Safferling.

Das Wissenschaftsportal wurde 2015 vom Arbeitskreis Menschenrechte im 20. Jahrhundert der Fritz Thyssen Stiftung (2012-2020) ins Leben gerufen, der bis Mai 2020 für den Inhalt verantwortlich zeichnete. Ihm gehörten an: Prof. Dr. Jose Brunner, Prof. Dr. Susanne Buckley-Zistel, Prof. Dr. Dan Diner, Prof. Dr. Jost Dülffer, Prof. Dr. Jan Eckel, Prof. Dr. Norbert Frei, Prof. Dr. Dieter Gosewinkel, Prof. Dr. Claus Kreß, Prof. Dr. Andrea Liese, Prof. Dr. Miriam Rürup, Dr. Daniel Stahl, Prof. Dr. Michael Stolleis und Prof. Dr. Annette Weinke.

Das Wissenschaftsportal wird von der Fritz Thyssen Stiftung finanziert.